Hund-Ende

Aus Silent Hill Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Hund hat hier das Sagen! Wer hätte das gedacht...
Den muskulösen James sieht man nur in den Credits. Man beachte auch das schicke Tatoo am Arm.

Dieses Ende ist ein Gag der Entwickler.

Ein Hund spielt sozusagen Gott in Silent Hill und ist für alles verantwortlich. ("D-O-G" (dt. Hund) wird rückwärts gelesen zu "G-O-D" (Dt. Gott))

Bedingung

Nahe des „Jack's Inn“ findet man eine Hundehütte, in dem der Hundeschlüssel versteckt ist. Dieser Schlüssel erscheint jedoch erst, wenn man das Wiedergeburt-Ende oder alle drei regulären Enden (Im Wasser-Ende, Verlassen-Ende und Maria-Ende) gesehen hat.

Nachdem man im Hotel das Videoband angesehen hat, kann man mit dem Hundeschlüssel die Tür zum Observation Room öffnen.

Beschreibung des Endes

Im Observation Room entdeckt James einen Hund mit einem Headset, der an einem großen Schaltpult ein paar Hebel umlegt. Auf den Monitoren über dem Pult sind die Gesichter von James und Maria zu sehen. Ungläubig geht James auf den Hund zu.

James: „Das war also alles dein Werk!“

James sinkt auf die Knie. Dann kommt der Hund zu ihm und leckt ihm übers Gesicht. Es folgt ein besonders skurriler Abspann, in dem recht amüsante Bilder gezeigt werden (z.B. Laura mit Schnurbart, ein muskulöser James oder Maria im Bikini).