James Sunderland

Aus Silent Hill Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Sunderland

James2.JPG
"Mary... could you really be in this town...?"

Persönliche Daten

Alter: 29
Familie: Frank Sunderland (Vater), Mary Shepherd-Sunderland (verstorbene Frau)
Familienstatus: Witwer
Beruf: Büroangestellter
Wohnort: Unbekannt

Spielrelevantes

Erster Auftritt: Silent Hill 2
Spiel Auftritte: Silent Hill 2
Synchronsprecher: Unbekannt



James Sunderland ist der Hauptprotagonist aus Silent Hill 2.

Profil

Als seine Frau Mary vor drei Jahren starb, fiel James in ein tiefes Loch voller Schmerz und Trauer. Als eines Tages ein merkwürdiger Brief in Marys Handschrift bei ihm eintrifft, auf dem als Absender der Name seiner Frau angegeben ist, wird er aus seiner Lethargie gerissen und macht sich auf den Weg an einen Ort voller schmerzlicher Erinnerungen - nach Silent Hill.

Mary beschreibt ihn als einen etwas merkwürdigen Mann, der nicht oft lacht, aber trotzdem liebenswürdig ist ("It's true he may be a little surly sometimes, and he doesn't laugh much. But underneath he's really a sweet person."). Die Patientenakte, in welcher James als Joseph Barkin aufgeführt wird, lässt vermuten, dass er auch gewalttätig sein kann, und vor lauter Schuldgefühlen Wahnvorstellungen hat ("Symptome für psychotischen Bruch und paranoide Wahnvorstellungen. Normalerweise ruhig, hat aber eine Neigung zu Gewalt, wenn er sich aufregt.")

Leben vor Silent Hill

29 Jahre vor Silent Hill 2 wird James als Sohn von Frank Sunderland, vermutlich in South Ashfield, geboren. Über seine Familie ist, mit Ausnahme seines Vaters, nichts bekannt. Er heiratet Mary Shepherd, mit welcher er einen Urlaub in Silent Hill macht, das beiden als "besonderer Ort" in Erinnerung bleibt.

Während dieses Urlaubes ist Mary bereits an einer nicht näher beschriebenen Krankheit erkrankt, wie man auf dem Videoband aus dem Hotel erkennt. 3 Jahre vor Silent Hill 2 wird ihr Zustand kritisch und sie wird ins Krankenhaus eingeliefert, wo ihre Krankheit als unheilbar und tödlich diagnostiziert wird.

Durch das sich länger als vorausgesagt hinziehende "Sterben" seiner Frau und deren Stimmungsschwankungen, bei denen sich Ablehnung und Anhänglichkeit abwechseln, gerät James in einen Zustand zunehmender Frustration (auch sexueller Art, wie einige Monster und vor allem Marias Auftauchen zeigen). Sein (Selbst)mitleid und seine Verzweiflung paaren sich mit dem Wunsch, aus der Situation erlöst zu werden. Er trinkt in dieser Zeit viel Alkohol und besucht seine Frau nur selten.

Kurz vor den Ereignissen von Silent Hill 2 kehrt Mary ein letztes Mal nach Hause zurück, um sich von ihrem Mann verabschieden zu können. James kann seinen drei Jahre andauernden Alptraum nicht mehr ertragen. Aus einer Mischung mehrerer Gefühle und Motive heraus (die letztlich der Interpretation des Spielers vorbehalten bleiben) erstickt er Mary mit einem Kissen. Er verdrängt seine Tat jedoch und fantasiert, dass seine Frau bereits vor drei Jahren, also bei Ausbruch der Krankheit, gestorben ist, ebenso aber auch den Brief, der ihn nach Silent Hill "ruft".

Während Silent Hill 2

Von dem geheimnisvollen Brief nach Silent Hill geführt, findet sich James in einer alptraumhaften Welt voller Monster wieder. Er entdeckt kryptische Hinweise und begegnet Angela Orosco, der kleinen Laura und Eddie Dombrowski, die in ihm allmählich Zweifel an seinen Erinnerungen wecken. Schließlich trifft er auf Maria, die seiner toten Frau verblüffend ähnelt, im Gegensatz zu dieser jedoch verführerischer und (in mehrfachem Sinne) lebendiger ist. Immer wieder wird er von dem Monster Pyramid Head angegriffen, das aus James' Psyche manifestiert wurde, um ihn zu bestrafen.

Nachdem James Maria irritierenderweise mehrfach sterben sah und Eddie in Notwehr töten musste, gelangt er schließlich ins Lakeview Hotel, wo er sich wieder an die Wahrheit erinnert, bzw. sich diese eingesteht.

Was mit James am Ende geschieht, hängt von den Aktionen des Spielers ab, bzw. davon, wie James auf die Erkenntnis seiner Tat reagiert, besonders wie er sich gegenüber Maria verhält, die nichts anderes als eine erträumte, idealisierte Ersatz-Mary ist.
Ein mögliches Ende (das "Im Wasser-Ende", welches aufgrund verschiedener Hinweise von vielen als wahrscheinlichstes angesehen wird) legt nahe, dass James (möglicherweise mit Marys Leiche im Kofferraum) in Wahrheit nach Silent Hill kam, um Selbstmord zu begehen, was er schließlich auch tut. In anderen Enden verlässt James die Stadt lebend, eventuell jedoch in Begleitung seines nicht aufgearbeiteten Albtraums.
Siehe dazu die Kategorie: Silent Hill 2 Enden.

James Otherworld

Anders als die Alptraumwelt Alessas ist jene von James weniger rostig und verbrannt, sondern wirkt wässrig und feucht, was als Ankündigung des Im Wasser-Endes gesehen werden kann. Außerdem kommt diese Otherworld als Anlehnung an die Ruine des Lakeview Hotel vor, denn diese war nach einem Brand nicht mehr bewohnbar und verlassen. Schließlich regnet es durch das Dach, die Farbe blättert von den Wänden und alles wirkt insgesamt heruntergekommen und verwahrlost. James' Welt unterscheidet sich von Alessas, weil er andere Erfahrungen als Sie hatte.

Trivia

  • James in anderen Silent Hill Spielen: James hat kurze Auftritte im Ufo-Ende von Silent Hill 3 und in Silent Hill: Shattered Memories. In Silent Hill 4 sagt James' Vater Frank Sunderland, sein Sohn wäre vor Jahren in Silent Hill verschwunden. In Silent Hill 3 erzählt der Privatdetektiv Douglas Cartland, er habe einmal in Silent Hill erfolglos nach einer verschwundenen Person gesucht. Gelegentlich wird vermutet, diese Person könnte James gewesen sein. In Silent Hill Downpour tritt er zusammen mit Heather Mason im Ende "Überraschung" auf.
  • Kommentar der Macher: Zu Beginn des Drehbuchs waren die beiden Charaktere, die wir hatten, "Joseph" und "James". Der Name "Joseph" kam von einem Mann, der verdächtigt wurde, Jack The Ripper zu sein, also wurde "James" davon abgeleitet.
Charaktere in Silent Hill 2
Hauptcharaktere

Angela OroscoEddie DombrowskiJames SunderlandLauraMariaMary Shepherd-Sunderland

Nebencharaktere:

Amy BaldwinErnest Baldwin